Wie ist der Ablauf beim scannen und häufig gestellte Fragen zur Digitalisierung!

Welche Daten können wir für Sie einscannen bzw. digitalisieren:

schmale Aktenordner, breite Aktenordner, Mappen, Hefter, Hängereigster, einzelne Belege, Pläne sowie ganze Archive

 

 

Wie funktioniert das mit der Anlieferung?

Wir sind da so flexibel wie Ihre persönlichen Wünsche. Wir bieten Ihrer zur Abholung, Ihrer Daten verschiedene Optionen in jeder Preis und Sicherheitsklasse

  • persönliche Anlieferung nach Absprache
  • Sie senden die Daten per Paketdienst oder Spedition / Logisikunternehmen
  • Wir bzw. ein zertifiziertes Partnerunternhemen holt die Daten bei Ihnen ab
  • Wir schicken Ihnen einen Kurierdienst

Mit welchen Einstellungen kann gescannt werden?

Natürlich ist jedes Dokument ein wenig anders. Manche Dokumente sind schwarz-weiss, manche in Farbe, mal ist die Rückseite bedruckt und manchmal nicht. Wir ermitteln kostenfrei für Sie die optimale Scaneinstellung und digitalisieren so Ihre Dokumente. Natürlich können Sie auf Wunsch die parameter selbst bestimmen wie z.b.:

  • zwischen 75 dpi und  600dpi optischer Auflösung
  • von schwarzweiss über Grau bis zu 24 bit Farbtiefe
  • automatischer “Leerseiten”-Entfernung
  • Duplex-Scan
  • professionele OCR-Texterkennung
  • Papierformaterkennung
  • automatische Drehung Ihrer Seiten
  • uvm

Welche Dateiformate können wir Ihnen liefern

Wir stellen Ihnen Ihre Daten gerne per PDF, PDF/A oder anderen PDF-Varianten zur Verfügung. Natürlich sind auch andere Formate wie jpg, tiff oder png ebenso möglich wie XML-Formate. Oder vielleicht etwas ganz anderes? Sprechen Sie uns einfach darauf an.

Wie stellen wir Ihnen Ihre Daten zur Verfügung

Ob per verschlüsselter Cloud-Lösung, verschlüsselter USB-Festplatte, USB-Stick, zertifizierte Longlife DVD’s, einer NAS-Lösung, (s)FTP-Download oder Übertragung in Ihr Kundensystem.

Welche Unterlagen eigenen sich besonders gut zum Scannen:

Rechnungen,Frachtbriefe, Gebühren, Beiträge, Reisekostenabrechnungen, Lohn- und Gehaltslisten, Lohnabrechnungen, Aufzeichnungen über Bestandsverzeichnisse und Prozessakten, Karteikarten, Preislisten, Werkstattabrechnungen, Vertragsurkunden, Lieferscheine, Kontrollzettel, Kontoauszüge, Saldenlisten und/oder Saldenbestätigungen, Bewirtungsunterlagen, Aus/Eingangsrechnungen, Bescheide über Steuern, Kommissionslisten, Speditionsbescheinigungen, Frachtbriefe, Belastungs- und Gutschriftnoten, Buchungsanweisungen, Aufzeichnungen über Bestandsverzeichnisse und Prozessakten, Karteikarten, Krankenakten, Zahlungsanweisungen, u.s.w.